Die 5 Geheimnisse eines erfolgreichen Online-Shops – oder: Warum guter Content für Online-Shops so wichtig ist?

Achtung! Das wird jetzt keine Beitrag mit Technik-Tipps für deinen Online-Shop. Mein Fokus gilt dem Content für Online-Shops, denn damit steht und fällt dein Verkaufserfolg. Mit gutem Content rückst du dein Angebot, deine Produkte ins rechte Rampenlicht für deine Kund*innen und für die Suchmaschinen.

Was aber ist überhaupt Content?

Wer von Content spricht, der mein in der Regel geschriebenen Text. Ja, das stimmt natürlich. Doch Content für Online-Shops ist noch so viel mehr. Für einen Online-Shop sind vor allem drei Formen von Content ausschlaggebend:

  1. Fließtext – also Produkttexte, Kategorietexte, Markentexte und ja auch Blog- und Ratgebertexte
  2. Produktabbildungen
  3. Produktvideos

Und damit sind wir auch schon bei Geheimnis #1

Geheimnis #1: benutze mindestens zwei Arten von Content für deinen Online-Shop

Diese drei genannten Content-Arten sollten bestenfalls in keinem Online-Shop fehlen, denn sie machen das Produkt attraktiv für den Kunden sowie für die Suchmaschinen.

  • Fließtext wie Produkt- oder Kategorietext liefern der Kund*in wichtige Informationen zu deinem Angebot.
  • Der Blog- oder Ratgebertext beantwortet weitere Fragen darüber hinaus.
  • Bilder rücken deine Produkte ins schönste Licht – zeigen Details.
  • Genauso das Produktvideo.

Wobei Fließtext und Bilder für den Anfang genügen. Hast du kein Produktvideo zur Verfügung, dann mach dir keinen Kopf. Du musst jetzt nicht zur Videokamera greifen. Das wäre kontraproduktiv und würde zu viel Zeit fressen. Konzentriere dich auf Bild und Text. Das ist völlig okay.

Geheimnis #2: schreibe hochwertige Produkttexte

Hochwertige Produkttexte. Schön gesagt, aber was verbirgt sich dahinter nun genau? Ich erklär es dir kurz. Hochwertige Produkttexte sollten einiges können, sie sollten

  1. die Fragen deiner Kund*innen zum Produkt möglichst vollumfänglich beantworten. Dafür ist es unbedingt nötig, dass du deine Kund*in gut kennst. Nicht persönlich. Vielmehr solltest du wissen, wie sich ihr Alltag gestaltet, wofür sie das Produkt benötigt oder auch welche Werte ihre Persönlichkeit prägen. Dieser Punkt wird vor allem im Zusammenhang mit nachhaltigen Produkten wichtig.
  2. das Produkt im besten Licht präsentieren, das bedeutet:
    • wichtige Einzelheiten zum Produkt nennen (Material, Masse etc.)
    • Produktvorteile hervorheben
    • Anwendungsgebiete beschreiben
  3. leicht zu lesen sein. Das bedeutet:
    • formulier einfach
    • verzichte auf Fachsprache
    • es sei denn du beschreibst Produkte für eine spezielle Zielgruppe, dann sind Fachbegriffe ein großes Plus, denn sie belegen, dass du dich auskennst
    • schreibe kurze Sätze

Wie so ein hochwertiger Produkttext aufgebaut sein sollte, dafür habe ich dir eine kurze und übersichtliche Checkliste zusammengestellt, die du dir hier kostenlos herunterladen kannst.

Geheimnis #3: ein Blog liefert wichtigen Content für Online-Shops

Doch nicht nur Produkttexte sind wichtiger Content für Online-Shops. Sie sind zwar der Kern des Shops, denn ohne Produktbeschreibung wird keine Kund*in kaufen, allerdings stehen dir für deinen Online-Shop noch weitere Content-Möglichkeiten zur Verfügung.

  1. Kategorietexte: z.B. die Kategorie „Handtaschen“ und „Hüfttaschen“ für den Online-Shop eines Taschenlabels.
  2. Markentexte: das wird relevant, wenn du Produkte anderer Marken verkaufst. Auf dieser Seite stellst du die jeweilige Marke dann vor.
  3. Blog-/Ratgebertexte: und jetzt wird es interessant …

Blog-, bzw. Ratgebertext können eine Menge für deinen Online-Shop leisten. In einem Blogtext kannst du viele Fragen ansprechen und beantworten, die deine Wunschkund*in stellt. Natürlich gilt auch hier: Dafür musst du deine Kund*innen gut kennen, musst wissen welche Fragen und Probleme sie beschäftigen und wie du diese mit deinen Produkten lösen kannst.

Mit jedem dieser Blogtexte schaffst du Futter für Suchmaschinen, denn die suchen das Netz nach Texten ab, die genau diese Fragen beantworten. Und hast du deine Kund*in dann mal über den Blogtext auf deine Website gelockt, dann ist sie auch schnell in deinem Shop.

Um sicherzustellen, dass sie wirklich im Shop landet, erwähnst du im Blogtext einfach ein paar deiner Produkte und verlinkst darüber direkt in den Shop. Schwupp – und du hast die Kund*in im Sack. 

Geheimnis #4: setzte die Keywords an der richtigen Stelle ein

Wer mich kennt, die oder die weiß um mein Erfolgs-Motto für gute Online-Texte:

„Content ist King und SEO die Königin“

Das bedeutet: egal welchen Onlinetext du erstellst, Content ist erst dann erfolgreich, wenn er

  • hochwertig ist (Content ist King)
  • suchmaschinenoptimiert ist (SEO ist die Königin)

Was solltest du nun bei der Suchmaschinenoptimierung deiner Shop-Texte beachten? 

Nehmen wir das Beispiel Produkttexte. Das Keyword eines Produkttextes ist immer die Produktbezeichnung. Also zum Beispiel der „Leo-Schal“ oder „Schal mit Leopardenmuster“. Beides kann als Keyword verwendet werden, denn ein Keyword kann auch eine Wortzusammensetzung sein. Allerdings solltest du es dann durchgängig auch so verwenden. Also immer „Leo-Schal“, bzw. „Schal mit Leopardenmuster“. Du kannst aber auch ein Fantasiewort benutzen, wie beispielsweise „Schal Leonie“. Hier solltest du dann aber im Produkttext erwähnen, dass Leonie ein Schal mit Leopardenmuster ist.

Wo muss nun das Keyword hin?

  • Überschrift
  • Fließtext
  • Produktseiten-URL
  • Metabeschreibung der Seite

Du fragst dich sicherlich, warum ich hier URL und Metabeschreibung erwähne? Das sind doch Bereiche, die sich im Hintergrund abspielen und nichts mit dem sichtbaren Content zu tun haben. Ja und nein, denn beides ist wichtig für Google und damit ausschlaggebend für das Ranking deiner Seite. Wenn an diesen beiden Stellen nicht die richtigen Texte, bzw. Textauszüge stehen, dann rankt deine Seite, dein Produkt schlechter. 

Aber keine Sorge, schlag das Kapitel SEO an dieser Stelle nicht direkt wieder zu, sondern komm lieber in meinen Workshop ROCK YOUR SHOP, da gehen wir meinem Motto „Content ist King und SEO die Königin“ auf den Grund. Dort bekommst du SEO leicht verständlich und in kleinen Happen verpackt von mir geliefert. Die Umsetzung wird für dich danach ganz einfach sein. ROCK YOUR SHOP startet wieder Ende Januar 2022. Trag dich gerne schon mal hier in die Warteliste ein.

Geheimnis #5: vermittle Emotionen

Geheimnis #5 kommt jetzt nicht wirklich überraschend, oder? Es ist wie überall: Du musst mit und in deinen Produkttexten das Glück an der Wurzel packen. Das soll heißen: vermittle Emotionen, hole deine Kund*in in ihrer Gefühlswelt ab. 

  • Sorgt sie sich um das Wohl ihres Kindes, dann nimm sie genau dort und hol sie rüber zu deinen wunderbaren Baby-Kleidungsstücken aus nachhaltigen Materialien. 
  • Vermittle Vorfreude auf die nächste Reise, bei der dein Impfpasstäschchen nicht fehlen darf. Es macht aus dem hässlichen Impfpass ein schönes Accessoire.

Denn das eine ist sicher – das Einkaufen in deinen Shop soll und darf Spaß machen – deiner Kund*in und dir.

Foto: shutterstock.com/enciktepstudio

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.