Klarer Vorteil Blog: 5 Gründe warum Unternehmer*innen einen Blog haben sollten

Vorteil Blog

Immer wieder höre ich von meinen Kund*innen Fragen wie:

  • Welchen Vorteil bringt ein Blog meinem Business?
  • Warum soll ich als Unternehmer*in auch noch Blogtexte schrieben, ich hab doch eh schon genug zu tun?
  • Ist ein Blog nicht eher Hobby als Business?

Meine klare Antwort darauf lautet: Als Unternehmer*in solltest du auf jeden Fall regelmäßig Blogtexte schreiben. Ein Blog ist für dein Business mindestens genauso wichtig wie dein Newsletter. Also klarer Vorteil Blog! Warum das so ist und welche 5 konkreten Vorteile ein Blog deinem Business bringt, das ist leicht erklärt

Diese Inhalte liest du im Beitrag

1. Vorteil: (D)ein Blog schafft Vertrauen

In deine Blogtexte kannst du deine

  • Persönlichkeit packen,
  • deine Weltanschauung,
  • deine Überzeugungen und
  • deine Werte.

Das sorgt für Nähe zur Leser*in, sie findet dich sympathisch, sie beginnt dir zu vertrauen. Und mit dieser Annäherung auf der persönlichen Ebene, wächst auch das Vertrauen zu deinem Produkt oder zu deiner Dienstleistung. Menschen, denen ich vertraue, die ich sympathisch finde, bei denen kaufe ich auch gern.

2. Vorteil: Mit einem Blog zeigst du dich als Expert*in

Und ist das Vertrauen erst mal da, hast du mit einem Blog zudem die Möglichkeit, deine Expertise zu untermauern.

  • Biete einen Blick hinter die Kulissen.
  • Schreibe über Produktionsprozesse oder
  • gib hilfreiche Insider-Tipps.
  • Plaudere aus dem Nähkästchen und
  • verteile dein Wissen zielgerichtet.

Und keine Angst, du gibt’s dadurch nicht zu viel von deinen Produktionsprozessen, deinen Vorgehensweisen oder deinem Know-how in einem bestimmten Themenbereich preis. Nein. Stelle dich und dein Wissen ruhig ins Rampenlicht deines Blogs, denn damit untermauerst du ausschließlich deine Expertise und dein Leser*innen und Kund*innen erkennen dich als Expert*in.

3. Vorteil: Ein Blog bietet dir die Möglichkeit individueller Werbung

Dein Blog gehört dir. Diesen Satz hat mir eine meiner Mentorinnen immer wieder eingetrichtert und was soll ich sagen: Sie hat Recht. DEIN Blog gehört DIR. Das bedeutet, niemand redet dir rein, kein Facebook oder Instagram entscheidet mittels eines undurchschaubaren Algorithmus, wer deine Beiträge sieht. Deinen Blog hast du selbst in der Hand.

  • Du kannst ihn gestalten, wie du willst,
  • entwickelts deinen eigenen Schreibstil,
  • deine individuelle Bildsprache,
  • du zeigst deine Einzigartigkeit und
  • die Besonderheit deines Angebots.

Auf diese Weise wird dein Blog zu deinem Marketing-Buddy, mit dem du deine Kund*innen erreichst. Auf diesen Vorteil sollte keine Unternehmer*in verzichten.

4. Vorteil: Ein Blog ist Futter für die Suchmaschinen

Jeder Blogbeitrag mehr auf deiner Unternehmensseite ist eine Seite mehr für die Suchmaschinen. Google ist auf der Suche nach Content, nach hochwertigem Content, der die Fragen deiner Zielgruppe beantwortet. Guter und vor allem zahlreicher Content, veranlasst Google dazu, deine Seite besser zu ranken. Und mit jedem deiner Beiträge lieferst du diesen Content. Wenn du nun zusätzlich die Keywords für deine Beiträge noch clever auswählst und die Texte ein für die Suchmaschinen optimierts (SEO), dann ist jeder Blogbeitrag nicht nur Futter für die Suchmaschinen, sondern auch Gold für das Ranking deiner Website.

5. Vorteil: Ein Blog liefert dir Inhalte für Social Media

Mit jedem deiner Blogbeiträge schaffst du eine solide Basis für Social Media Beiträge. Und dabei spreche ich nicht von einem Social Media-Beitrag pro Blogbeitrag, sondern von mehreren. Picke einzelne Aspekte aus deinem Beitrag heraus und verfasse zu jedem einen Social Media-Beitrag. Auf diese simple Weise kannst du ohne großen Aufwand organischen Traffic von deinen Social Media Accounts (Facebook, Instagram, LinkedIn, Xing) generieren, der deine Follower*innen immer wieder auf deinen Blog, auf deine Website und damit auch zu deinen Angeboten leitet. Du musst dir also nicht mehr lange überlegen: „Was poste ich nur heute wieder?“. Dein Blog übernimmt einen Teil der Content-Ideen-Lieferung für dich.

Kleiner Exkurs: Auch Pinterest lässt sich mit Inhalten aus deinem Blog sehr gut, einfach und gezielt füllen. Im Umkehrschluss bringt dadurch auch Pinterest wieder neuen Traffic zur dir, deiner Website und deinen Angeboten zurück.

Fazit: Ein Blog macht dein Business profitabel

Diese 5 Vorteile zeigen: Ein Blog lohnt sich für dein Business – immer. Dein Blog bietet dir die Möglichkeit dich und deine Angebote ganz ungezwungen zu zeigen. Er liefert dir zahlreiche Möglichkeiten Follower*innen, Kund*innen und Käufer*innen zu generieren. Er eröffnet dir zahlreiche Wege, wie deine Kund*innen zu dir finden können:

  • über Suchmaschinen,
  • Social-Media oder
  • Pinterest. 

Dabei musst du dich nach niemandem richten, dein Blogmarketing liegt komplett in deinen eigenen Händen.

Und zum Abschluss noch mein spezieller Blogger*innen-Tipp an dich: Sei auf deinem Blog einfach du selbst, finde deinen eigenen Stil, deine eigene Sprache. Schreibe ruhig, wie dir der Schnabel gewachsen ist. Das ist authentisch. Das finden deine Leser*innen gut. Sie folgen dir, lesen deine Artikel und kaufen schließlich bei dir ein. Das ist ein wirklich einfacher Weg, wie dein Blog dein Business nachhaltig profitabel macht.

Du willst das auch!

Hast du Lust, mehr darüber zu erfahren, wie du deinen Blog regelmäßig mit hochwertigem und suchmaschinenoptimierten Inhalten füllen kannst, wie dir das Schreiben und auch die SEO-Maßnahmen leicht von der Hand gehen und wie dein Blog dadurch nachhaltig für dein Business arbeiten kann? Dann ist meine Online-Kurs EINFACH BLOGGEN genau das Richtige für dich.

Foto: pixabay.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.